← Zurück

Jahreshauptversammlung: VfL ehrt seine erste Deutsche Meisterin und stellt die Weichen für die Zukunft

Hoch erfreut war der Vorstand des VfL über die gute Resonanz an der Jahreshaupt-versammlung 2014. Die Mitglieder nahmen die Berichte aus den Abteilungen und des 1. Vorsitzenden Gerhard Kenke entgegen und konnten feststellen, dass 2013 ein sportlich überaus erfolgreiches Jahr war. Zum ersten Mal konnte die Triathletin Martina Maul für den VfL einen Sieg bei den Deutschen Meisterschaften erringen. Auch im Jugendbereich der Triathlonabteilung wurden mit mehreren Hessenmeistern schöne Erfolge erzielt.           Aus den Abteilungen Gesundheits- u. Breitensport, Volleyball und Triathlon wurden von den Kursangeboten, den besonderen Trainingsangeboten, sowie den überregional erfolgreichen Sportveranstaltungen des VfL berichtet.                                                                Aus der Jugendarbeit berichtete der Jugendleiter Patrick Braun von abteilungsübergreifenden Sportevents und stellte für 2014 die Weiterführung des Programms in Aussicht.                                                                                                                    Ein besonderes Lob hat der Vorsitzende für die vielen ehrenamtlichen Helfer des VfL, die auch 2013 wieder optimale Organisation und Sport ermöglichten. Nicht unterwähnt blieben die Baustellen Leichtathletik und Sportabzeichen.

Der Vorstand wird die LA-Abteilung kommissarisch weiterführen und die Abnahme Sportabzeichen wird neu strukturiert.                                                                                                                               

Nachdem die Kassenprüfung dem Vorstand die Entlastung ausgesprochen hatte, standen turnusgemäß Neuwahlen auf der Tagesordnung. Im Vorfeld der Versammlung hatte sich das Team des Vorstandes bereit erklärt, die Geschicke des VfL für weitere 2 Jahre zu über-nehmen. Bei den Wahlen wurde dann der folgende Vorstand einstimmig gewählt:              

1. Vorsitzender Gerhard Kenke;

2. Vorsitzender Andreas Kropp;

Schriftführerin Petra Klink;

Rechner Robert Strache;

Presse Stefanie Hagenlocher.                                                     

Der neue Vorstand stellte an diesem Abend aber auch die Weichen für die personelle Zukunft des VfL.  So wurden vom Vorsitzenden  3 Beisitzer/in vorgestellt, die in den nächsten beiden Jahren den Vorstand begleiten werden. Die Versammlung folgte dem Vorschlag einstimmig, die personelle Verjüngung auf diesem Weg sicherzustellen. Demnächst wird die Homepage des VfL die neuen Beisitzer mit einem Porträt vorstellen.   Mit einem Ausblick auf die Aufgaben und Ziele für 2014, besonders dem Jubiläum, der 30. Moret-Triathlon steht am 14.06.2014 im Kalender, schließt der Vorstand eine überaus harmonische Jahreshauptversammlung.

Bild:   

Der neue/alte Vorstand mit den Beisitzern: vl. Tim Kreher; Otto Lück, Ulrike Burkardt, Lisa Sauerwein, Tina Kreher, Stefan Scharf, Gerhard  Kenke, Andreas Kropp, Stefanie Hagenlocher,

Der neue/alte Vorstand mit den Beisitzern: vl. Tim Kreher; Otto Lück, Ulrike Burkardt, Lisa Sauerwein, Tina Kreher, Stefan Scharf, Gerhard Kenke, Andreas Kropp, Stefanie Hagenlocher,

Der neue/alte Vorstand mit den Beisitzern: vl. Tim Kreher; Otto Lück, Ulrike Burkardt, Lisa Sauerwein, Tina Kreher, Stefan Scharf, Gerhard  Kenke, Andreas Kropp, Stefanie Hagenlocher,

Dieser Beitrag wurde unter VfL-Intern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
← Zurück