← Zurück

Seniorenmannschaft beim Edersee-Triathlon in Waldeck

Bevor es in die Sommerpause geht, mussten die Senioren am vergangenen Samstag noch mal beim Edersee-Triathlon in Waldeck antreten. Nach einem 11. Platz beim Woogsprint sieht es mit der Gesamtplatzierung der Seniorenmannschaft nicht so gut aus und der Abstiegskampf hat begonnen. Jürgen Hagenlocher, Klaus Kreher, Karsten Michels und Mike Theis stellten sich der Herausforderung. Die 1500 m im über 24 Grad warmen Edersee wurden ohne Neoprenanzug geschwommen und schon der Schwimmausstieg zeigte, worum es an diesem Tag ging: Es waren einige Hügel zu bezwingen. Durch den niedrigen Wasserstand des Sees galt es erst mal einen 50 m langen und sehr steilen Anstieg zu bezwingen, bevor es dann auf die, mit 640 Höhenmetern auf 42 km, sehr anspruchsvolle Radstrecke ging. Wer dann dachte, er hätte die Hügel für diesen Tag jetzt endlich hinter sich, der hatte sich leider geirrt. Auch die 10 km lange Wendepunkt-Laufstrecke hatte es in sich und es ging entweder bergauf oder –ab. Jürgen Hagenlocher bewältigte die Strecke in insgesamt 2:39 Stunden und erreichte damit in der  – an diesem Tag aufgrund der ebenfalls stattfindenden Hessenmeisterschaft über die olympische Distanz – sehr gut besetzten Seniorenliga 1, Platz 25. Mike Theis brauchte 3 Stunden und Karsten Michels 3:01 und Klaus Kreher 3:13. Das reichte dann nur für Platz 41, 42 und 48. Am Ende war der Ausflug für die Senioren nach Nordhessen nicht so erfolgreich, denn es reichte nur für den letzten Platz in der Liga. Jetzt heißt es beim Rodgau-Triathlon am 20. August alles geben, dann kann der Abstieg in die 2. Liga eventuell noch vermieden werden.

Dieser Beitrag wurde unter Triathlon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
← Zurück