Jüngsten VSG’ler erfolgreich bei den Hessenmeisterschaften 2012

Am Samstag, dem 12.Mai 2012, war es endlich soweit: Die Hessenmeisterschaften der U12 in Wiesbaden standen an!
Top motiviert fuhren Alina, Franziska und Dilara mit Trainerin Laura etwa eine Stunde in unsere Landeshauptstadt. Neben uns waren nicht nur 12 Jungenmannschaft zu Gast, die seperat ihren Titel ausspielten, sondern auch noch 23 weibliche gegnerische Mannschaften. In der Vorgruppe mussten wir gegen VC Wiesbaden II und Auerbach antreten. Leider unterlagen wir trotz Führung im ersten Satz dem VCW, dennoch ließen wir uns nicht unterkriegen und besiegten Auberach mit 2:0. Besonders durch unsere gezielten Angriffe und Aufschläge konnten wir sehr viele Punkte machen. Als Gruppenzweiter konnten wir vorerst mehr als zufrieden vom Platz gehen. Natürlich kamen direkt die typischen Fragen der Spielerinnen: “Lauraaaaa, können wir noch 1. werden ?” Ich wollte sie zwar nicht demotivieren, aber auch auf keinen Fall falsche Hoffnungen machen und deshalb einigten wir uns darauf die Top 19 als Ziel anusehen.

Nach einer kurzen Pause ging es weiter und wir mussten gegen den SSC Vellmar antreten. Diese Mannschaft erweiste sich als eine halbe Handballmanschaft, denn die Bälle wurden oft mit falscher Technik zurückgespielt. Dies erwies sich als ziemlich schwierig, da die Bälle immer zurückkamen, auch aus fast schon unmöglichen Spielsituationen. Dennoch behielten wir die Nerven und durch eine extra Portion Traubenzucker konnten wir am Ende knapp mit 2:1 Sätzen siegen.
Als nächstes mussten wir gegen den VCW 3 spielen. Der VCW hat generell eine sehr gute Technik und ist sehr laufbereit. Den VSG’lern fiel es nach 3 Spielen und der ganzen Aufregung sichtlich schwer wieder Fuss in diesem spannenden Spiel zu fassen. Somit verloren wir leider ziemlich deutlich mit 0:2.
Ohne Pause mussten wir direkt danach gegen Rauschenberg II antreten. Man merkte, dass uns die Niederlage sehr in den Knochen lag, aber wir konnten uns nochmal aufraffen und gewannen gegen die deutlich jüngeren und kleineren Rauschenberger mit 2:0.
Die letzten 2 Spiele entschieden um die Plätze 9-12. Dies war sehr überraschend, denn wir haben ganz unbewusst unser Ziel um Längen übertroffen. Dennoch wussten wir: Wir wollen KEIN Platz 11 oder 12 !
Wir setzten nochmal alle Kräfte in Bewegung und wollten den TV Biedenkopf, welcher für sehr gute Jugendarbeit und starke Mannschaften bekannt ist, besiegen.
Das Spiel bestimmte die VSG von Anfang an. Wir spielten ruhig und unsere Spielzüge waren taktisch perfekt, so hatte der TVB keine Chance.
Der Tag war perfekt, Platz 10 war uns sicher!
Unser letztes Spiel bestritten wir dann gegen den TuS Kriftel, aber man merkte, dass wir mit den Nerven und Kräften am Ende war. So verloren wir leider mit 0:2, aber das machte uns nichts. Denn unser Ziel haben wir mehr als übertroffen