Holiday-Sports-Fun

Vergangene Woche fand der Holiday-Sports-Fun – eine Ferienbetreuung mit dem Schwerpunkt Sport und Spiel –  in der Gersprenzhalle in Münster statt. Der Holiday-Sports-Fun sollte Grundschüler und Grunschülerinnen motivieren, sich in den Herbstferien sportlich zu betätigen und Freude an Spiel und Bewegung zu gewinnen. Dabei standen der Spaß und das Toben eindeutig im Vordergrund. Etwas mehr als vierzig Anmeldungen zeigten die gute Resonanz dieser Veranstaltung, die die Jugendabteilung des VfL Münster in Kooperation mit der Gemeinde Münster veranstaltete.

Der erste Tag der Veranstaltung begann mit einem Mix aus kleinen und großen Spielen in der Großgruppe als auch in altersdifferenzierten Kleingruppen. Doch schon bald reihten sich die Spielhöhepunkte ab Dienstag aneinander.

Zur Schulung der koordinativen Fähigkeiten konnten sich die Kinder beim „Slack-Linen“ ausprobieren. Das ca. 10 cm breite Band (engl. Slack-Line) wurde quer durch die Halle gespannt und die Kinder konnten beim Balancieren auf der „Line“ erste Erfahrungen sammeln. Das Schwingen der Line, das Balancieren und die nötige Körperspannung bereitzustellen erfordern Geschick und Übung.

Ein Highlight der Veranstaltung war der Abenteuerparcour, der darauf wartete von den Kindern entdeckt und erobert zu werden. Denn dort luden verschiedene Stationen zum „Team-Play“ ein. Bereits im Einführungsspiel „Heiße Kartoffel“ und im „Sortieren über dem Abgrund“ mussten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Der krönende Abschluss stellte der „Ausbruch aus dem Eisbärengefängnis“ da, bei welchem die Kinder sogar freiwillig ins Eisbärengefängnis wollten, um einen Ausbruch zu wagen. Hier sah man: mit vereinten Kräften gelingt einiges besser! Neben diesen Spielen waren außerdem verschiedene Stationen wie etwa die legendäre Gletscherspalte, Ringe, die Skisprungschanze und der Balanceakt über dem Abgrund aufgebaut. Am beliebtesten schien wohl die Gletscherspalte zu sein, wobei die Kinder auch die anderen Stationen mit Bravour meisterten.

Nachdem koordinative und kooperative Fähigkeiten trainiert wurden, ging es mit einer spannenden Runde Takeshi weiter. Bei diesem schnellen Lauf- und Wurfspiel geht es darum, einen aufgebauten Hindernisparcour in vorgegebener Zeit so schnell und so oft wie möglich zu absolvieren, ohne von Bällen des gegnerischen Teams getroffen zu werden. Ein sehr laufintensives Spiel, welches sowohl die konditionellen Fähigkeiten als auch die Kooperation und Fairness der Mannschaften fördert.

Zum Abschluss der Veranstaltung stand das legendäre Spiel „Burgeball“ auf dem Programm, bei welchem sowohl die Kinder als auch die Betreuer ihre werferischen Fähigkeiten und ihr bauliches Geschick unter Beweis stellen konnten. In einem Endspiel Kinder gegen Betreuer konnten die Betreuer zwar mit einer enorm großen und gesicherten Burg aufwarten, hielten allerdings den Bällen der Kinder nicht stand, was zum stolzen Sieg der Kinder führte. Abschließend konnten sich die Kinder bei verschiedenen kleinen Spielen nach Wunsch noch einmal richtig austoben.

Wir hoffen, dass alle Kinder die Zeit mit uns genießen konnten und ihren Spaß bei der Veranstaltung hatten. Wer Interesse an einem ähnlichen Sportangebot hat, ist herzlich eingeladen donnerstags von 17.45 – 18.45 Uhr in der John-F.-Kennedy-Halle vorbeizuschauen.
Außerdem möchten wir uns ganz herzlich bei den Betreuern und Organisatoren der Veranstaltung für deren Einsatz und Engagement bedanken.