Aktuelles zu Corona

Die Vorbereitungen für den Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb sind abgeschlossen und wir können wieder mit dem Trainingsbetrieb starten.

Auf Grund der Corona-Pandemie ist das Training an Auflagen gebunden, die wir bis auf Weiteres einhalten müssen. Hierzu wurde seitens des Vorstandes ein Allgemeins Hygienekonzept  für den VfL Münster e.V. erstellt, an das wir uns halten müssen.

Die Grundlage für dieses Konzept sind die 10 Leitplanken des DOSB und die Konzepte der Fachverbände. Ebenfalls müssen die Vorgaben der Bundesregierung, des RKI, der Landesregierung, dem LaDaDi und der Gemeinde Münster / Stadt Dieburg eingehalten werden.

Neben dem Hygienekonzept wurden auch Konzepte für die einzelnen Gruppen erarbeitet, unter welchen Bedingungen das Training jetzt stattfinden wird.

Der Start für das Training ist am Donnerstag, den 28.Mai 2020.

Leider ist es aktuell noch nicht möglich alle Gruppen wieder zurück in den Trainingsbetrieb zu führen. Welche Gruppen und zu welchem Zeitpunkt wieder starten finden Sie im Anhang. Bitte haben Sie auch dafür Verständnis, das wir eine Anpassung der Trainingszeiten vornehmen mussten, da beim Gruppenwechsel in einer Sportstätte ein Aufeinandertreffen der Gruppen vermieden werden muss. Um möglichst viele wieder in den Sport zurück zubringen, haben wir bestehende Trainingsgruppen geteilt. Die genaue Aufteilung regelt jeder Trainer eigenständig.

Wichtig:

Bevor es jedoch losgehen kann muss jeder der am Training teilnehmen möchte, muss folgende  Mitgliedererklärung ausgefüllt und unterschrieben bei seinem zuständigen Trainer vor der ersten Trainingsstunde abgeben werden. Dann kann es losgehen!

Am Training teilnehmen darf nur:

  • Aktuell bzw. in den letzten 14 Tagen keine Symptome einer SARS-CoV-2 Infektion (Husten, Halsweh, Fieber/erhöhte Temperatur, Geruchs- oder Geschmacksstörungen, allgemeines Krankheitsgefühl, Muskelschmerzen) vorlagen.
  • Kein Nachweis einer SARS-CoV-2 Infektion in den letzten 14 Tagen.
  • In den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu einer Person, die positiv auf SARS-CoV getestet worden ist.
  • Einhaltung der allgemeinen Hygienemaßnahmen des Gesamtvereins, der sportartspezifischen Hygienerichtlinien der jeweiligen Abteilung und Vorgaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Unterzeichnung der Hygienehinweise-Einhaltungserklärung und Teilnehmer-/Trainer- Einverständniserklärung des Gesamtvereins vor der ersten Trainingseinheit

 

Folgende Standards müssen eingehalten werden

 

  • Der Mindestabstand von 1,50m besser 2m muss immer eingehalten werden.
  • Keine Begrüßung per Handschlag oder Umarmung
  • Matten, sowie Kleingeräte aus den Sportstätten (Springseile, Zugseile, Terrabänder) dürfen nicht benutzt werden und müssen daher selbst mitgebracht werden.
  • Es muss in Sportkleidung zum Training gekommen werden, da die Umkleiden und Duschen geschlossen sind. Der Schuhwechsel muss im Vorraum der Sporthalle, unter Einhaltung der Mindestabstände, geschehen.
  • Fahrgemeinschaften empfehlen wir zu unterlassen
  • Ein Wechsel zwischen den Trainingsgruppen ist nicht möglich.
  • Getränkeflaschen müssen gekennzeichnet sein und dürfen nicht weitergegeben werden.
  • Vor und nach dem Training Hände waschen.
  • Eigenes Desinfektionsmittel mitbringen.

Bitte helfen Sie uns, unter den neuen Bedingungen, wieder ein attraktives Training zu gestalten. Wir tun unser Bestes – Bleiben Sie gesund